Feinkost

gaensebluemchen-kyritz-feinkost

Für Genießer halten wir Feinkostprodukte, süße Verführungen oder auch Spiritousen vorrätig. Verwöhnen Sie sich selbst oder verschenken Sie guten Geschmack, zum Beispiel in eigens für Sie zusammengestellten Präsentkörben.

kyritz-knatterwasserKnatterwasser

Das Knatterwasser, ein wohltuender Kräuterlikör, ist eine original Kyritzer Spezialität.

Zur Entstehung des Knatterwassers

Am 28.06.1675 fand am Hakenberg bei Fehrbellin eine Schlacht zwischen den Schweden und dem Heer des Großen Kurfürsten statt. Es war ein großes Gemetzel. Die Toten und Verwundeten lagen ringsumher. Unter den Kämpfern befand sich auch Ritter Kahlebutz aus Kampehl. Nach großer Anstrengung suchte er für seinen erschöpften Körper eine Stärkung. Der Weg führte ihn nach Kyritz an der Knatter, weil es hier seit 1666 eine Apotheke und Drogenhandlung gab.

Er forderte ein Mittel:

wohlschmeckend, verdauungsfördernd und rein, aber kein Schwedentrunk solle es sein.
Der Apotheker mixte Kräuter, Essenzen, Quellwasser und Alkohol für des Ritters leibliches Wohl.
Der Haudegen trank dieses Gemisch es schmeckte ihm würzig und frisch.
Kahlebutz fragte: “Hoffentlich stärkt es auch meine Manneskraft, die ich benötige für die Ausübung des Rechts der ersten Nacht!”
Der Apotheker erwiderte: “In Maßen genossen, das verspreche ich hier, ist ‘Knatterwasser’ für viele Beschwerden das beste Elixier.”
Darauf äußerte spontan der Ritter: “Bei Deinem Leben, verbürge es mir, daß du niemandem verrätst diese Mixtur hier!”
(Arnold Stanke)

Über 300 Jahre blieb das Geheimrezept verbogen. Dank dem Kyritzer Apotheker PhR Guntram Peter wurde es erstmals zum Bassewitzfest unserer Stadt im Jahre 1997 als Knatterwasser angeboten.